Casua.de …einfach Spass haben!

Spieletests, kostenlose Demos und aktuelle Sonderpreis Aktionen.

Spieletest und Download zu Luxor Amun Rising

Dienstag 16. Dezember 2008 von admin

„Dieses Spiel ist total ballaballa – im wahrsten Sinne des Wortes!“

Bisher kannten wir den Skarabäus vor allem als Glücksbringer der alten Ägypter. In Luxor Amun Rising entdecken wir eine völlig neue Facette der kleinen Krabbler. Stark wie eine Güter-Lok, aber weit weniger träge, schieben sie lange Ketten bunt gemischter Kugeln ins Bild. Diese brisante Fracht drücken sie auf vorgegebenen Bahnen zur Pyramide am Levelausgang. Wenn nur eine einzige Kugel dort ankommt, seid ihr besiegt und müsst euch von einem Leben verabschieden.

Dies gilt es mit eurem mausgesteuerten Paddle zu verhindern. Es ist immer mit zwei Kugeln bestückt, deren Farbe zufällig bestimmt wird. Damit müsst ihr gezielt auf die Kugelkette des Skarabäus schießen. Und zwar so, dass ihr zwei oder mehr aneinanderhängende Kugeln der gleichen Farbe trefft. Dadurch platzen die Kugeln und die Kette wird verkürzt. Wenn ihr einem Skarabäus alle Kugeln genommen habt, löst er sich ebenfalls auf. Sobald eine bestimmte Anzahl Skarabäen besiegt wurde, geht es ab in den nächsten Level.

Natürlich wird eure Aufgabe bald kniffliger, denn die Skarabäen werden schneller und oft sind mehrere zur gleichen Zeit am Werk. Außerdem kommen bald mehr Farben ins Spiel. Dadurch wird es schwerer, Kombos mit mindestens drei gleichfarbigen Kugeln zu bilden. Zum Glück gibt es nette Extras, die eure Aufgabe erleichtern. Fangt sie mit dem Paddle auf, bevor sie aus dem Bild fallen. Bomben und Blitze zerstören viele Kugeln auf einen Schlag, andere Extras lassen alle Kugeln einer Farbe platzen oder bringen die Skarabäen für kurze Zeit zum Stillstand. Mein Favorit ist der nette Skorpion, der den Skarabäen entgegenrast und dabei den Weg frei räumt, er ist oft der Retter in höchster Not.

Zwischen den Levels könnt ihr euren Fortschritt auf einer Landkarte verfolgen. Die Erfolge jedes Spielers werden automatisch unter seinem Namen gespeichert. Insgesamt 88 Level sind zu meistern. Auf der Reise durch’s Nildelta spielt ihr Wegpunkte frei, an denen ihr in späteren Spielen direkt einsteigen könnt.

Fazit: Luxor Amun Rising ist ein echter Süchtigmacher und ein würdiger Nachfolger des legendären Luxor.

Handhabung und Spielablauf sind gewohnt intuitiv gehalten. Der ansprechende Ägypten-Look wird durch ein dezentes Maß an Spezialeffekten abgerundet. Die drei wählbaren Schwierigkeitsgrade sind sehr gut abgestuft. So werden Anfänger nicht überfordert und Profis freuen sich über gediegene Action. Ein dramatischer Soundtrack untermalt das Geschehen optimal, kann aber auch abgeschaltet werden, falls er nach einer Weile nervt.

Screenshots:

Systemanforderungen:
Win 98/ME/2000/XP/Vista
Pentium 3
128 MB RAM

Copyright by Jochen Kärcher

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 16. Dezember 2008 um 18:29 und abgelegt unter Luxor Amun Rising. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.