Casua.de …einfach Spass haben!

Spieletests, kostenlose Demos und aktuelle Sonderpreis Aktionen.

Archiv für die 'X Interviews' Kategorie

Interview mit Hobby-Spieleentwickler Leander

Dienstag 17. Februar 2009 von admin

Insider-Infos vom Billy Blaubeere-Entwickler

Das Früchte-Sammelspiel mit dem außergewöhnlichen Helden Billy Blaubeere geistert schon seit Monaten im MMF-Entwicklerforum Clickzone.de herum. Ständig werden liebevolle Erweiterungen und Verbesserungen gemeldet, sei es bei Grafik, Sound, oder in punkto Spielbarkeit. Höchste Zeit also, den Autor dieses ambitionierten Projekts einmal zu Wort kommen zu lassen: Leander!

Leander, möchtest du dich kurz vorstellen?
Ich bin Leander, 28 und habe mich schon immer gerne kreativ beschäftigt, angefangen von Texten über Musik bis hin zu Spielen. Natürlich bin ich auch Fan von PC- und Brettspielen, aber mir reicht das bloße Spielen von vorgefertigten Titeln nicht, sondern ich möchte auch selber meine eigenen Ideen umsetzen. 1996 stieß ich auf die Software Klik n play, mit der ich gleich begeistert die ersten Schritte wagte. Damit erstellte ich Magic Land, den Vorgänger von Billy Blaubeere. Das Konzept war ähnlich, die Spielfigur ebenfalls, nur hieß Billy damals noch Lafty. Jetzt arbeite ich mit Multimedia Fusion 2, aber Grundzüge von Billy Blaubeere entstanden wie gesagt schon vor vielen, vielen Jahren.

Wie bist du auf einen Helden mit derart drolligem Namen gekommen?
Der Name passte einfach zur Figur, da Billy eben blau und eine Beere ist. Die Alliteration war zudem natürlich Pflicht. Und wieso ich mich für eine Beere entschied? Da ich nicht gut zeichnen bzw. pixeln kann, machte ich das, was schnell und einfach geht: ich zog einen Kreis für den Körper, zwei weitere für die Augen, noch einen Strich für den Mund und fertig! Ein Rechteck wäre ebenso simpel gewesen, aber wer will schon mit einem Klotz spielen. Nun hatte ich eben ein rundes Etwas…einen Ball wollte ich nicht, einen Kreis auch nicht…also sollte es eine Beere sein. So entstanden aufgrund meiner nicht-existenten Pixelkünste eben Beeren, nämlich Billy Blaubeere, Rübi Rotbeere, Klara Kussbeere und – neu in Billy Blaubeere 3 – Waldi Waldbeere und Zobst Zauberbeere.

Ich erinnere mich an eine sehr schlichte Ursprungsversion, die schon vor Jahren veröffentlicht wurde. Was hat sich seitdem alles geändert?
Billy Blaubeere V2.0 war der genannte Vorgänger. 1996 bastelte ich wie gesagt Magic Land, kreierte Jahre später (2004) mit ähnlichem Konzept Billy Blaubeere, fügte aber noch Level hinzu bzw. änderte ein paar Kleinigkeiten, weswegen ich die überarbeitete Version 2008 als Billy Blaubeere V2.0 releaste. Eigentlich ist „V2.0“ nur als Versionsnummer zu verstehen, aber einige Click-Seiten fassten es als Billy Blaubeere 2 auf, obwohl es doch Teil 1 war. Um nicht für Verwirrung zu sorgen, nannte ich das neue Spiel nicht Billy Blaubeere 2, sondern 3. Außerdem kann man es auch als den dritten Teil bezeichnen, wenn man Magic Land mitrechnet.

Seit Billy Blaubeere V2.0 hat sich sehr viel getan. Das Grundprinzip ist gleich geblieben (man muss wieder Früchte sammeln und den Monstern entwischen), aber wurde stark erweitert. Wurden bei V2.0 die Power-Ups (es gab nur zwei) noch zufällig erstellt, so sind sie in Teil 3 fix geplant und integriert. Vorher war vieles dem Zufall überlassen, die Balance fehlte, man bekam z.B. in drei Levels insgesamt nur zwei Power-Ups, während man beim nächsten Spiel mit Glück sechs bekam und noch zwei Extraleben. Bei Billy Blaubeere 3 wollte ich so etwas vermeiden.

Es gibt nun neun verschiedene Power-Ups, 20 Monster mit unterschiedlichen Fähigkeiten, Themenwelten, eine kleine Geschichte, die erzählt wird und eigens für das Spiel geschriebene Musik. Zudem habe ich Samples für Beeren und Monster aufgenommen. Während bei V2.0 die Grafiken noch ohne Zusammenhang gemischt waren, sind nun bei Teil 3 die Level in Welten eingeteilt: Wald, ein Dörfchen, Sumpf und so weiter. Ich habe die Hauptfiguren so gut wie alle selber gezeichnet, für die Hintergründe und Landschaften (Häuser, Bäume, Boden-Texturen) aber zum Großteil die tollen Grafiken von Reiner „Tiles“ Prokein genommen. Sicher hätte ich alles selber pixeln können, aber aufgrund meiner limitierten Möglichkeiten wollte ich lieber stimmige Objekte statt schlecht gezeichnete Eigenkreationen verwenden.

Vom Level-Aufbau wartet Billy Blaubeere 3 mit einer Mischung aus Sammeln, Action und Rätseln auf. So muss man öfter überlegen, in welcher Reihenfolge man Türen öffnet oder welches Power-Up man wann, wie und wo verwendet. Da es ohnehin nicht viele Hot-Seat-Games gibt, habe ich auch einen Mehrspieler-Modus hinzugefügt, bei dem bis zu vier Beeren mitmachen können. Trotzdem möchte ich anmerken, dass man auf jeden Fall das Spiel alleine in Angriff nehmen sollte (der Schwierigkeitsgrad wurde für einen Spieler erstellt).

Apropos Mehrspieler…es gibt nun einen zweiten Spielmodus, nämlich die Battle Arena. In neun verschiedenen Arenen können 2-4 Spieler sammeln, kämpfen, um die Wette laufen und mehr. Ich habe diesen Modus für meine Freunde und mich kreiert, wollte den Spielspaß von bekannten Titeln wie Bomberman und Mario Kart mit eigenen Ideen verbinden. Es gibt in der Battle Arena keine Level und Leben, sondern der Spieler gewinnt, der am meisten Punkte erzielt. Punkte gibt es, wenn man andere Spieler abschießt, Münzen in die Sparbüchse wirft, Specials fängt, Monster wegbombt und, und, und. Extra für diesen Spielmodus erdachte Power-Ups sorgen für noch mehr Spielspaß. Auf den ersten Blick mag alles wie ein wüstes Durcheinander aussehen, aber man kann regelrechte Taktikten mit den Power-Ups entwickeln. Ich bin jedenfalls richtig stolz auf diesen Modus und hatte mit Freunden schon viel Spaß. Auf diesem Weg möchte ich mich bei Christoph, Christina und Schmolly bedanken, die das Spiel stundenlang testeten und auch eigene Ideen mitbrachten.

Zum Abschluss möchte ich noch sagen, dass so lange Beschreibungen nicht besonders interessant sind. Also schnappt euch das Spiel, probiert den Abenteuer-Modus zu knacken und ladet am Wochenende Freunde ein, um euch mal in der Battle Arena so richtig auszutoben! 🙂

Hast du schon Pläne, wie es mit Billy weitergehen soll? Oder hast du eher andere Projekte ins Auge gefasst?
Keine Ahnung. Ich bin froh, dass das sehr umfangreiche Basteln am Spiel endlich geschafft ist. Allerdings wird es bestimmt in irgendeiner Form weitergehen, denn sonst würde ich den kleinen Kerl vermissen. Da der Code steht, denke ich beispielsweise an neue Level und neue Battle-Arenen, die ich als eine Art Addon einbauen könnte. Mal schauen.

Gibt es sonst noch etwas, was man über Billy Blaubeere wissen sollte?
Es gibt eine streng geheime Cheatkonsole! Wenn jemandem das Spiel gefällt, er aber nicht weiter kommt (es ist nicht gerade einfach, har har!), so kann ich ihm Tipps geben und auch ins Ohr flüstern, wie man mit Magie an zusätzliche Leben kommt. Oh, und es gibt natürlich einige Insider-Geschichtchen. Da mich Billy schon sehr lange begleitet, ist er mir natürlich ans Herz gewachsen und ich bin von ihm…fasziniert…ich hätte schon fast „besessen“ geschrieben. 😉

Meine Freundin hat für mich auf einen blauen Gummiball (Flummi) Augen und Mund gemalt. Dieser Billy steht bei mir auf den Computerboxen. Mein Freund Schmolly hat sogar schon vom Spiel geträumt, nämlich vom Monster Schlock, das ihn im Traum als Billy verschluckt hat, wobei es innen äußerst übel roch, haha.

Eigentlich fing alles ja mit einem Kreis, zwei Augen und einem Mund an…aber für mich hat sich im Laufe der Zeit eine große und für mich wichtige Welt entwickelt.

Leander, vielen Dank für die ausführlichen Infos aus erster Hand! Hier ging es einmal zur Homepage von Billy Blaubeere, leider ist diese schon seit einiger Zeit offline.

Abschließend eine Liste der Features von Billy Blaubeere 3:
• Lustiges Früchte-Sammelspiel für 1-4 Spieler
• Zwei Spiel-Modi: Abenteuer und Battle Arena
• Viele verschiedene Power-Ups und Monster
• Spezieller Billy-Soundtrack
• Der Nachfolger von Billy Blaubeere V2.0

Story:
Unser Held Billy lebt in Frulanien. Die an Frulanien angrenzenden Länder werden nach und nach von einer negativen Energie verdunkelt, die auch Billy und seine Freunde bedroht. Deswegen muss er sich auf den Weg machen, den Ursprung des Übels finden und die Dunkelheit aufhalten. Anscheinend hat der böse Worrh seine Zauberkraft wieder erlangt und will nun mit dunkler Magie und seinen Monstern alle Welten unterjochen…

Abenteuer-Modus:
• 18 Level in sechs Welten
• 9 verschiedene Power-Ups
• 20 verschiedene Monster
• eine Mischung aus Fun, Action und Puzzle-Elementen

Battle Arena-Modus:
• actionreicher Mehrspieler-Modus mit bis zu vier Spielern gleichzeitig
• 9 verschiedene Arenen in drei Ausführungen: Standard, Wettrennen und Battle
• zusätzliche Power-Ups und Specials
• weitere Einstellungsmöglichkeiten

Kategorie: X Interviews | Kommentare deaktiviert für Interview mit Hobby-Spieleentwickler Leander

Neu auf Casua.de: Entwickler-Interviews

Mittwoch 21. Januar 2009 von admin

Bald erfahrt ihr mehr über die Leute, die euch mit frischen Spielen versorgen!

Dafür richte ich eine eigene Rubrik ein. Es ist recht interessant, Hintergrundwissen direkt von den Entwicklern zu erhaschen. So manche kuriose Anekdote gibt es da zu erzählen, manche sind etwas traurig, die meisten aber zum Glück ziemlich lustig. Außerdem tut es jedem Entwickler gut, auch mal aus der Anonymität herauszutreten und euch mehr Infos zu bieten, als ihr von den reinen Werbetexten her kennt.

Kategorie: X Interviews | Kommentare deaktiviert für Neu auf Casua.de: Entwickler-Interviews