Casua.de …einfach Spass haben!

Spieletests, kostenlose Demos und aktuelle Sonderpreis Aktionen.

Archiv für die 'Chicken Invaders 3' Kategorie

Testbericht und Download zu Chicken Invaders 3

Dienstag 16. Dezember 2008 von admin

„Vegetarier bitte wegschauen – hier gibt’s lecker Huhn in allen Variationen!“

Gerade habt ihr die Erde samt Sonnensystem vor einer Invasion rebellischer Weltraumhühner gerettet. Doch kaum dockt ihr an einem intergalaktischen Schnellimbiss an, um euch einen wohlverdienten Chicken Burger zu gönnen, kommt schon der nächste Notruf! Knurrenden Magens ertragt ihr das typische Los eines Kampfpiloten und dreht Richtung Sonne ab. Schon bald stellt ihr fest, dass die Gefahr tatsächlich noch nicht gebannt ist. Hinter der Sonne, getarnt vor den neugierigen Blicken irdischer Teleskope, bastelt das garstige Federvieh vom Volk der Yolk am „Todesstall“, einer Raumstation mit gewaltiger Feuerkraft!

Noch harrt der Todesstall seiner Fertigstellung, aber schon jetzt verfügt er über beeindruckende Kampfkraft und demonstriert sie sogleich an eurem Raumschiff. Euer Jäger wird dank des Teflonpfannenschilds zwar vor der Zerstörung bewahrt, aber die Wucht des Angriffs katapultiert euch ans andere Ende der Galaxis. Hunderttausend Lichtjahre sind kein Pappenstiel und ihr müsst so schnell wie möglich zurück, um die Erdbewohner zu warnen. Wenn der Todesstall erst einsatzbereit und auf die schutzlose Erde ausgerichtet ist, werden sich die aufsässigen Hühner für das Vertilgen unzähliger Artgenossen revanchieren!

Schon bald attackieren euch die ersten Kampfhähne, um euren Rückflug zur Erde zu vereiteln. Dabei nehmen sie oft klassische Angriffsformationen aus Spielhallen-Klassikern wie Space Invaders oder Galaga ein. Sobald ihr die angenehm kurzen Angriffswellen mit eurer Laserkanone beharkt, purzeln auch schon die ersten Extras herab. Sammelt fleißig gegrillte Hühnerbeine und saftige Chicken Burger, um Raketen zu bekommen. Die wirken wie eine Smartbomb und brutzeln alle Gegner auf einen Schlag, falls es einmal eng wird. Seid aber immer hübsch vorsichtig, denn bei all dem Federgestöber übersieht man leicht eine Eierbombe! Diese explosiven Eier sind die Standardwaffe des gemeinen Kampfhuhns und sollten tunlichst gemieden werden.

Lasst euch die bunten Geschenkpakete nicht entgehen, durch die euer Schiff mehr Feuerkraft bekommt! Jedes Waffensystem hat Projektile einer bestimmten Farbe. Sammelt gleichfarbige Geschenke, um eure aktuelle Bordwaffe aufzurüsten, oder schnappt ein Geschenk einer anderen Farbe, um die Waffe zu wechseln. Jede Waffe hat ihre eigenen Vor- und Nachteile, was Schussfrequenz, Durchschlagskraft und Streuwirkung betrifft.

Fazit: die Weltraumballerei Chicken Invaders 3 ist dank tierischem Charme und Spielwitz ein Riesenspaß – nicht nur für SciFi-Fans!

Auch im dritten Teil der Chicken Invaders-Reihe werden wieder unzählige Witze gerissen und bekannte Science Fiction-Filme vergackeiert. Das beginnt beim Intro im Stil von Star Wars und zieht sich konsequent durch die Zwischensequenzen, die eure Reise durch die Milchstraße regelmäßig auflockern. Auch sonst bietet Chicken Invaders sehr kurzweilige Unterhaltung. Dafür sorgen schon die Heerscharen gackernder Biowaffen. Insbesondere die zahlreichen Zwischen- und Endgegner sind sehr kreativ und abwechslungsreich gestaltet. Ob ihr nun gegen ein Riesen-Osterei oder eine Monsterhenne antretet, die Bosse sind immer für einen Lacher gut!

Gesteuert wird euer Raumjäger wahlweise mit Tastatur oder Maus. Sowohl die Steuerung als auch das Extrawaffensystem sind sehr einfach und intuitiv gehalten. Dadurch eignet sich die intergalaktische Eierschlacht auch für unerfahrene Piloten. Diesen sei die einfachste der 3 Spielstufen empfohlen, auf der man besonders viele Waffenupgrades bekommt. Bereits auf der mittleren Stufe wird der Schwierigkeitsgrad recht knackig – wer Action sucht, ist mit diesem Spiel gut bedient!

Screenshots:

Systemanforderungen:
Win 98/ME/2000/XP/Vista
Pentium 3
128 MB RAM

Copyright by Jochen Kärcher

Kategorie: Chicken Invaders 3 | Kommentare deaktiviert für Testbericht und Download zu Chicken Invaders 3